seitliche Gepäcksträger aus Benzinkanistern bauen

Es gibt 17 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von LexTheRex.

  • Hey Leute,

    Hoffe ihr habt alle Weihnachten gut verbracht und das Christkind war brav zu Euch.

    Ich hätte da wieder mal eine Frage an die Gemeinschaft, ich spiele mit dem Gedanken mir aus Benzinkanistern seitliche "Koffer" zu basteln und frage mich ob man diese eintragen/überprüfen/usw lassen muss? Bei der Aufhängevorrichtung würde ich zum Original von Ducati oder anderen Herstellern greifen.

    Vor allem wegen dem Versicherungsschutz bei etwaigen Unfällen habe ich so meine Zweifel bezüglich Eigenkreationen.


    Vielleicht habt ihr ja schon Erfahrung mit solchen Eigenkreationen und könnt davon berichten.


    MfG Lex

  • Danke schon mal für die Info, die Seite habe ich bereits bei meinen Recherchen gefunden.

    Ich werde heute einfach mal beim ÖAMTC anrufen, die wissen bestimmt mehr.

  • Ist das überhaupt von Nöten wenn der Gepäckträger typisiert ist? Ich darf ja auch meine nicht typisierte Schlafsackrolle in so einem Gepäcksträger transportieren. Solange diese im Gepäckträger gegen Abflug fixiert ist (Spanngurt, Spinne o. ä.), darf es da keine Probleme geben.

    Anm.: Bei meinen Vespen habe ich Gepäckshaken für nicht typisierte Einkaufssackerln- so what? Ein anderer Faktor den man dabei berücksichtigen sollte, ist das maximale Gewicht der Zuladung lt. Hersteller des Gepäckträgers und max. Gesamtgewicht des Fahrzeuges.

  • Seit meiner Typisierungsorgie bin ich da etwas vorsichtig, man glaubt nicht auf was die alles kommen.

    Ich könnte mir vorstellen, dass die Koffer die angeboten werden auch geprüft werden wann und wie sie splittern.

    Schweißt man die Halter an, so muss man auf jeden Fall zum TÜV.

    Zu weit abstehen dürfen sie auch nicht, Blinker muss man noch sehen, abstand zum Auspuff, Fußrasten noch erreichbar usw. usw.

    Braucht man bzw. ab wann braucht man mit Koffern einen Hauptständer?

  • Wie du sagst Piero... "auf was die alles kommen", deshalb will ich da kein Risiko eingehen, schließlich geht's da ja um meine Sicherheit und um die der anderen Verkehrsteilnehmer.

    Der Plan ist halt die Benzinkanister, von der Größe her (5l rechts über dem Auspuff, 10l links - das entspricht ungefähr den originalen Taschen von Ducati) so nah als möglich an den offiziell angebotenen Taschen/Koffern zu halten.

    An Absplitterung, Hauptständer usw hab ich ja noch gar nicht gedacht, eventuell wird ja auch das Fahrverhalten der Maschine durch die Kanister beeinflusst.

  • Eben nicht^^

    Vorabinformationen holst du dir am Besten beim TÜV Austria, die wissen was geht und was nicht und vor allem kann man mit denen reden da privat.;)

    Ich hab mir alles und vor allem die kniffligen Dinge beim TÜV erfragt und letztlich dort auch typisieren lassen,

    die letzte Abnahme hat dann die Landesprüfstelle nach und laut TÜV gemacht.

    Prüfen beim TÜV und Eintagung bei der MA.


    Beispiel: Landesprüfstelle

  • also mein Nachbar und Prüfer in der Landesregierung sagte zu meiner Tankverlänergung: solange es nicht fix auf das Motorrad berbaut ist brauch ich da nix typisieren.


    btw. Benzinkanister modifizieren :

    mache mir einen "Reisekoffer" daraus (Kanister hab ich schon), bin gerade am fragen inwieweit der Benzinkanister ein Problem als Handgebäckstück ist. Eigentlich dürfte es kein Problem sein, ist ja einfach ein Blechkoffer.

    Aber sicher schräg wenn du damit im Flughafen damit herumläufst. :grazy:

  • also mein Nachbar und Prüfer in der Landesregierung sagte zu meiner Tankverlänergung: solange es nicht fix auf das Motorrad berbaut ist brauch ich da nix typisieren.


    btw. Benzinkanister modifizieren :

    mache mir einen "Reisekoffer" daraus (Kanister hab ich schon), bin gerade am fragen inwieweit der Benzinkanister ein Problem als Handgebäckstück ist. Eigentlich dürfte es kein Problem sein, ist ja einfach ein Blechkoffer.

    Aber sicher schräg wenn du damit im Flughafen damit herumläufst. :grazy:


    [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.]

  • Ok, gerade mit dem Herrn vom TÜV Süd gesprochen. Solange das Teil abnehmbar ist braucht man keine Eintragung/Typisierung oder ähnliches.

    Kommt mir vom Gefühl her zwar komisch vor, aber gut.

    Dann werde ich bei nächster Gelegenheit mal zum basteln anfangen.