RexXer Mapping für die neue Hypermotard

  • Ich hab mal Daniele Moto diese Bilder geschickt, werde berichten was die von sich hören lassen.


    Also selbst für ein Standardmapping kann´s bzw. soll´s so nicht ausschauen!


    Ich denk für fast 500 Eier für den EVO User + Mapping sollt man sich schon was anderes erwarten dürfen.....


    Das Bild mit dem DB-Killer wundert mich nicht wirklich. Hab schon nach ein paar Kilometern gemerkt, dass die zu fett läuft, deshalb auch mein hoher Verbrauch mit dem Rexxer Mapping, was sich dann beim frühzeitigen Aufleuchten des Resevelamperl herausgestellt und meinen Verdacht bestätigt hat - RexXer Mapping für die neue Hypermotard.

    Und wenn ein Moped ca. 10+% mehr braucht, so wie das bei meiner mit dem Mapping der Fall war, dann läuft sie schon richtig fett.

    <a href="https://ducatiforum.at/index.php?thread/1918-rexxer-mapping-f%C3%BCr-die-neue-hypermotard/&postID=13717#post13717">RexXer Mapping für die neue Hypermotard</a>

    Ich bin momentan im Urlaub mit dem Originalmapping. Man gewöhnt sich dran, auch wenns manchmal im Stadtverkehr nervt. Aber wenn man ordentlich Gas gibt ist man eh immer im open loop, wo sie nicht über die Lambdaregelung läuft und wo sie gut geht ;-).

    Wegen der Reklamation des Lochs bei 5000, das ich mit dem Mapping hab, hab ich übrigens seit 1 1/2 Wochen nix gehört. Anscheinend gehts dort drunter und drüber, seit der Sebastian nicht da ist.

  • Hi,

    der Sebastian ist nicht da ? Der hat mir gestern geantwortet oder wer wer war das 😀


    Lg

    Naja, wer Dir geantwortet hat, weiß ich natürlich nicht :-). Der Sebastian war ziemlich lang im Krankenstand, keine Ahnung, ob er schon wieder da ist, der ist anscheinend gefechtsmäßig vom Moped abgestiegen, vor einigen Wochen schon. Mir hat ein Marco H. das File geschickt und auf mein Mail geantwortet (oder auch nicht). Telefoniert hab ich auch vor Kurzem mit Marco.

    Ich fürcht aber, dass ein Rexxer mit aktiver Lambdaregelung nicht wirklich das Gelbe vom Ei ist, zumindest im closed loop Bereich.

    Wenn die Lambda deaktivieren können, dann bringens sicher ein super Mapping hin, so wie bei meiner 821. Bei der 939 bin ich absolut nicht zufrieden damit.

    lg Ferdi

  • Ich besitze den alten "User" und hab mir 2 mappings Nachgekauft für meine SFs im Winter da ich ich noch nicht wusste mit welchen Setup ich fahre.


    Bin mit beiden maps unzufrieden, zwischen 3200 und 4100 extremes Geruckel ( in dem Bereich wo für normal die Nicht verbaute Klappe schließt)

    Ich glaube die sind überfordert mit dem Nachbessern.


    Lg

  • Habe eben on Ronja eine Antwort plus ein neues Mapping erhalten!

    Der Text verwirrt mich etwas:


    "Neue Tuningdatei anbei, habe 2 neue maps reingepackt.

    Nach dem Aufspielen des ersten Maps mal die Lambdastecker trennen und prüfen ob eine Fehlermeldung kommt."


    Konnten sie jetzt die Lambdaregelung deaktivieren!?

    Da wär ja morgen schon Weihnachten...


    Hab mal rückgefragt und werde berichten!


    bG


    DD



  • das klingt so, ja


    wenn's eine Map ohne Lambda gemacht haben, dann hat die LN im Namen drin


    VN = ohne Klappe

    VS = mit Klappe

    LN = ohne Lambda

    LS = mit Lambda


    aber schau einmal - bei der alten hab ich von ihnen mal eine Datei bekommen, die ohne Lambda und mit Klappe war, das ging nicht damals, da kam auch das Motorlamperl, haben sie nur gemeinsam aktivieren bzw. deaktivieren können.


    Wenn das wirklich geht, dann freu ich mich schon drauf, dann will ich einfach meine Originaldatei ohne closed Loop, komplett open Loop und übers interne Mapping.


    Pickerl ist damit NULL Problem, weil der Kat ja noch da ist und z.B. unter einer gewissen Temperatur (bei der Guzzi warens unter 18°C) die Lambdaregelung im Leerlauf sowieso ausgeschaltet ist. Und original läuft sie ja sowieso nicht so fett, dass die Abgaswerte damit ein Problem wären.

  • Das Wort zum Sonntag:


    Hab mir die zwei neuen Maps jetzt angesehen.


    Beide dürften noch immer mit Lambdaregelung sein, zumindest steht bei keinem dezitiert "LN" dabei.


    Ein File dürfte wieder für den SC sein, das zweite hat "TER" im Namen, also dürfte es sich auf den entsprechenden Auspuffhersteller beziehen.


    Hab beide Maps ausfgespielt und die Lambdastecker gezogen, so wie von Daniele Moto beschrieben.


    Jedesmals zwar keine Fehleranzeige im EVO User, sehr wohl aber im Dashboardmenü. :-((


    Wieder nix mit "ohne Lambda"....


    Entsprechendes Feedback zurück an Daniele Moto.


    Zumindest sind sie bemüht.


    POSTIVES gibts aber auch:


    Durch das neue Mapping für den SC ist der Verbrauch wieder auf ein Normalmaß gesunken.


    von bis zu 6,7l in der Stadt auf absolut vertretbare 5,5l (allerdings bei lockerem Fließverkehr, Hard Core Stoßzeit Erfahrung konnte ich noch keine machen.)


    Vom Ansprechverhalten konnte ich keinen negativen Unterschied feststellen bis dato.


    LG an die Gemeinde

    DD

  • Ich kann berichten in Sachen mappings hat ein Kumpel meine T1 T3 C1 und C3 verglichen, mittels Hex Editor! unterscheiden tun sich die maps nicht viel, richtig invidualisiert sind die nicht. Aufgebaut sind die weder an Akra, Termi oder sonst was, die Prüfstand Läufe finden mit QD statt.


    Keines von den genannten maps passte an meiner 1098s SF alle hatten ihre macken.

    Jetzt hab ich eines Geschenkt bekommen, siehe da mit JPdiag und dem map, die gute läuft super!

    Ich halten von dem Rexxer jetzt nichts mehr, selbes Problem hatte ich damals nit der S4rs musste ich 3 maps aufspielen lassen damit es annähernd passt ! Die Werkstatt hatte den Hals voll und ich sowieso.


    In Zukunft investiere ich fie 600 € oder was für eine Prüfstandabstimmung.

  • naja, angeblich stammt das SC-Project Mapping für die Hypermotard 939 ja von einer Prüfstandabstimmung auf einer HM mit SC-Project Auspuff.

    JPDiag oder GuzziDiag wär ja auch mein Favorit, um Lambda auszuschalten, leider geht das noch nicht über die CAN-Bus-Schnittstelle.

  • hab jetzt wieder das Originalfile drauf, weil die Rxxer-Mappings, die ich bekommen hab, für mich alle unbrauchbar sind.

    Die haben alle ein Loch bei ca. 5000, wenn man mit wemnig Gas im Teillastbereich fährt und dann in dem Drehzahlbereich Gas gibt, z.B: zum Überholen oder was auch immer. Echt nervig und wiegt für mich das bessere Laufverhalten im closed loop nicht auf.

    Schade, jetzt nutz ich halt das Rexxer kastl n ur zum ev. Fehlerauslesen und löschen, und hoffentlich brauch ichs dafür nie ;-).

    Und vielleicht knackens das EU4-Steuergerät ja irgendwann doch noch, damit sie mir ein File ohne Lambdaregelung machen können, das war auf der 821er genial.

  • Grüße nach Wien!

    Ich verstehe bei eurer Diskussion nur "Bahnhof". Ich habe meine 939 SP schon seit April 2016, habe sofort nach ein paar Kilometer den Orginal Slip-On durch den Termigioni Slip-On (von 821-er mit Kat-3) ersetzt. Das Motorrad lief sofort spürbar besser, speziell im unteren Drehzahlbereich war das Ruckeln spürbar besser geworden. Bin dann im Jahr 2016 7000 km problemlos gefahren (Spritverbrauch mit einem Tank zirka 190 bis 200 km bis die Tankreservelampe kam). Habe dann im Frühjahr 2017 sobald das Rexxer Mapping verfügbar war sofort nachgerüstet. Bin bis jetzt weitere 6000 km problemlos und ohne Fehlermeldungen gefahren. Das Mapping funktioniert einwandfrei (Auspuffklappe deaktiviert, Lambdaregelung aktiv), über den gesamten Drehzahlbereich ist ein besseres Ansprechverhalten gegeben. Ein Leistungsplus im oberen Drehzahlbereich ist subjektiv nicht spürbar (Spritverbrauch geringfügig höher, komme mit einer Tankfüllung zirka 180 bis 200 km bis die Reservelampe aufleuchtet).


    PS: Merke keinen Unterschied ob die Lampdaregelung aktiv ist. Hatte vorher eine normale 821-er mit denselben Slip-On und Rexxer Mapping (Auspuffklappe und Lambdaregelung deaktiviert).



    Mit freundlichen Grüßen aus Kärnten