Ducati SpeedDays 2017

Es gibt 21 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Piero.

  • dafür bin ich Nudelaug zu langsam

    na da klaub ich gleich mal auf - weil ich mal fix der Meinung bin, dass es nie einen Langsameren auf der Rennstrecke geben wird, als ich es bei meinen ersten Ducati Speed Days war.


    Die Ducati Speed Days sind eine perfekte Gelegenheit um erst- oder zweitmalig Rennstreckenluft zu schnuppern und das Ding endlich mal Vollgas auszufahren. Geht allerdings erst ab dem 2. Turn.


    Meine Erfahrungen von 2014: Beim Anmelden vor Ort gibt man mal an, wie oft man schon auf einer Rennstrecke gefahren ist - wenn da 0 oder 1 rauskommt, oder man sich noch nicht recht sicher fühlt, kommt man in die Rookiegruppe(n).

    Am RBR waren dies 3 oder 4 Gruppen zu ca 10 Bikern. Innerhalb dieser Gruppen wurde dann noch unterteilt und nachgefragt "wie schnell wollt ihr fahren?". Diese Einsteigergruppen rollen/fahren dann angeführt von einem Instruktor im Straßentempo geschätzt eine Viertelstunde um die Strecke. Reifen warm fahren, Strecke kennenlernen und Überholverbot. Letzteres fällt dann im 2. Turn mit der Einsteigergruppe. Wer möchte kann aber weiterhin mit Instruktoren fahren. Unentgeltlich.


    Je nachdem wie viele Gruppen es sind hat man zwischen den Turns etwa 1h Pause und dann 15-20min Fahrzeit. Mittags und Abends werden die Gruppen anhand der Rundenzeiten restrukturiert, sodass man immer mit Bikern gleichen Niveaus auf der Rennstrecke unterwegs ist und daher ziemlich frei fahren kann, ohne andere aufzuhalten oder aufgehalten zu werden.


    Nach 3 Trainingstagen gibt's dann am Sonntag den Raceday mit ziemlich vielen Klassen, von Klassikern über Tourer, Nakeds, Streetfighter bis rauf zu den Superbikes und den Lizenzfahrern. Auch für fremde Motorräder gab es spezielle Klassen und Wertungen. Nehme an und hoffe, dass dies heuer wieder so ist.


    Als Anfänger hatte ich Angst vor dem Rennen ( ~5 Runden für die Rookies, evtl fliegender Start hinter einer Instruktorrunde) und war mir nicht sicher ob ich mitmachen soll. Hätte wohl gerne gekniffen und zugeschaut, war mit aber bewusst, dass ich das vielleicht mal bereuen könnte (wie Vieles was man nicht gemacht hat) .

    Meine Erfahrung dann nach dem Rennen: Das sind die schönsten und ungestörtesten Fahrten überhaupt. Dank einer Startaufstellung nach Rundenzeiten sind die Schnelleren vor einem und die Langsameren dahinter. Ergibt eine recht schöne Flitzerei rund um den Kurs, bei dem man sich ganz auf sich, das Bike und die Strecke konzentrieren kann. Machen, wenn man die Möglichkeit dazu hat! :wink-1:


    Bei den Speed Days trefft ihr durch die Bank Ducati Freaks. Man sieht praktisch ausnahmslos strahlende Gesichter und jeden den man fragt oder um Hilfe bittet, macht dies auch. Und zwar gerne. Es tut gut, die erfahrenen Rennstreckentypen um sich zu haben, denn selbst ist man den ersten Tag ziemlich überfordert. Beginnt beim Helm zumachen und endet beim meist zu hohen Reifendruck. Für die echten Racer ist die Veranstaltung eher entspannt, denn für die geht es um nichts, die befinden sich dort im Urlaub. Für mich war es eine unglaubliche Erfahrung, auch weil hinter den dunklen Visieren und auf den bösen Bikes durchwegs nette und hilfreiche Tippgeber waren.

    Viele bringen Familie und/oder Freunde zur Unterstützung mit, neue findet man in der Box, daneben, am Parkplatz, in den Shops oder im Restaurant. Und trifft diese zufällig Jahre später als Freunde wieder.


    Am Redbull Ring traf ich Deutsche, Holländer, Dänen und eine ganze Menge Italiener. Alle mit ihren Bikes und Anhang natürlich.


    4 Tage high. Vom V2. :grazy: Legal.

    Umgeben von Menschen mit denen man richtig viel gemeinsam habt. Wenn Ihr nur überlegt, an der Veranstaltung teilzunehmen, dann macht es bitte. Teilt die Freude im Fahrerlager mit Grillerei, Feierei und aufblasbaren Swimmingpools. Hört den Megasound wenn 40-50 Ducati Superbikes (Kaufpreis über 1mio €) am Start der Rennen ihre Motoren bollern lassen. Da stellt es jedem die Haare auf - und nicht nur kurz!

    Es ist ein Erlebnis!!!


    Dass die Speed Days nicht mehr zentral am prestigeträchtigen Red Bull Ring stattfinden, ist ein Wermutstropfen. Hoffe, dass trotzdem viele die etwas längere Anreise (knappe Stunde ab der Grenze/Bratislava) in Kauf nehmen.


    Man wird am Slovakiarung mit einer wirklich tollen, schnellen und breiten Rennstrecke belohnt. Sehr lange Start/Ziel Gerade, besondere Kurven (Nr. 2 kostet ein bisschen Überwindung, mittig ein Infieldgeschlängel wie für kurvenstabile Ducatis gebaut und am Ende eine sehr lange und ebene 225° Rechts zum Kniewegschleifen). Mit dem Bike viel schöner zu befahren als der RBR. Der Slovakiaring war vom ersten Besuch an meine Lieblingsstrecke - unbedingt fahren, nutzt diese Gelegenheit! :daumenhoch:

  • Für mich ist die Anreise um eine schöne Ecke kürzer aus Wien, darum gehts nicht.

    Ich liebe die Landschaft rund um den RedBull Ring und den Ring selbst.

    Gute Infrastruktur und exklusive Übernachtungsmöglichkeiten.

    Für Leute die einen Tagesausflug machen wollen am RedBull Ring eine schöne Tour.

    All das bietet der Slovakiaring nicht.

    Besonders Ideal für die Salzburger, Deutsche,Schweizer,Italiener die jedes Jahr die SpeedDays besuchten.

    Die können jetzt quer durch Österreich fahren.

    Da hat man als Salzburger nähere Veranstaltungen.

    Da machte man Anfangs ein Riesen Theater um die SpeedDays am RedBull Ring mit besonderem Flair.

    Wird's etwas teurer ist das alles vergessen, ab in die Pampa in den Osten, wird genügen.

    Ducati interessiert auch nicht wie man den Kauf eines Bikes finanziert.

  • Naja, ich kenn die Versprechungen von früher nicht. Noch ist mir der Grund für die Ringwahl bekannt. Nachdem die Ducati Speed Days letztes Jahr ausgefallen sind, bin ich froh dass sie heuer stattfinden sollen und ich mit Gleichgesinnten ein paar Tage an einer schönen Rennstrecke verbringen kann.


    Ich würde dafür aber auch an den Salzburgring oder Pannoniaring fahren, nach Brünn, Rijeka oder Budapest.


    Für einen Tagesausflug sind die wohl zu entfernt, da gebe ich Dir Recht. Aber für 2-4 Tage ist mir der Ort nicht so wichtig wie die Veranstaltung an sich. Ich hoffe, dass viele kommen. :)

  • Es gab auch nie wie angekündigt nähere Angaben dazu auf der Ducati Austria Seite.

    Erinnert mich an letztes Jahr, da gab es auch den Termin auf der RedBull Seite und der verschwand

    einfach.

    Die Absage wird nun wieder an die bereits angemeldeten (so es die gab) per SMS stille Post

    erfolgen.


    Warum wundert mich das nicht.:P

  • ja, warum wundert Dich das nicht?


    finde es schade, weil die beiden Veranstaltungen auf denen ich war richtig schöne Festln waren. Denke das Potential der Markenbindung wird hier von der Herstellerseite kräftig unterschätzt. Mich zipft's an, wie es jetzt läuft. Oder steht.

  • ich finds auch schade, wollte mir das heuer auch anschauen.


    Ich versteh nicht, was daran typisch sein soll und warum's Piero nicht wundert ? Aber ev. fehlt mir da Hintergrundwissen.

    Vielleicht werden die Ducati-Speeddays in Zukunft auch ins Wörthersee-Treffen integriert, sollte Ducati doch nicht verkauft werden ;-) ..

    Im Ernst, wieviele so markenbezogene Events gibts denn schon ? Da gibts die Tridays von Triumph und bei MotoGuzzi jedes Jahr zum Geburtstag in Mandello ein Treffen, allerdings wohl in einer anderen Dimension, immerhin verkauft MG nur 10% von Ducati.

    Zu verdienen gibts da für die Marke nix, da enstehen nur Aufwand und Kosten - In Zeiten von Kostendruck rundherum schon irgendwie verständlich, wenn sowas dann nicht mehr gemacht wird. Für die Interessierten halt extrem schade, deshalb wird aber wohl niemand seine Duc verkaufen bzw. keine neue mehr kaufen.

  • Ach, ich hab halt einem Freund vorgeschwärmt und ihn dorthin mit seiner 821 eingeladen und 2 Zimmer gebucht.

    Er fährt auch noch eine Fireblade und möchte, dass ich zu dafür einem Honda Event nach D reise. Ja, Schas ...


    No na ist meine Enttäuschung recht persönlich. Denke mir, dass es der Didi Brandl versucht und zumindest mal den Slovakiaring gebucht hat. Grundlos werden die das Event im Kalender ja nicht eintragen haben. Aber dann nix weiter. Ist mir unverständlich.


    Gebe dem Piero schon recht, weil in der Folge diesbezüglich eine homepage oder facebook account fehlt und diese ohne nennenswerte Kosten erstellt werden hätten können. Die Kommunikation ist halt echt schwach ... aber wozu buche ich mir als Ducati Austria 4 Ringtage und bring dann nichts raus? Mit ~150-200 Voranmeldungen und ein bisserl Social Media Werbung muss sich das Ding doch rechnen ... ?(


    Also mein Stolz auf Ducati leidet schon darunter. Wenn fortan unaufgeregt und gewöhnlich, dann brauch ich nicht ein paar Kilo extra ausgeben. Der Klang ist kastriert, der Drehzahlbereich mit Schub wird immer kleiner, bleibt bald eh nur mehr die Schönheit :S ... *hmpf*


    ... ich geh jetzt mal in den Keller schimpfen bis ich einen Schuldigen gefunden hab ;)

  • Warum es "Typisch" ist kann ich dir sagen.

    Öfters habe ich in den letzten Jahren auch aus Italien Mails ans Forum hier erhalten von

    Italienern die sich anmelden wollten oder den nun genauen Termin erfragt haben.

    Ich hatte auch immer Banner bzw. Werbung im Forum geschalten zu den SpeedDays, ich wusste und ahnte

    warum ich es heuer nicht mehr mache.

    Keine wirkliche Kontaktperson!

    Bei BLM als Importeur hat man noch leicht Infos bekommen zu allem, seit Ducati Austria

    ist die Kommunikation komplett weggefallen.

    Grundsätzlich braucht man keine Kommunikation zum Importeur, bei einigen Dingen geht es aber nicht ohne.

    Wenn z.B. der Händler nicht selbst fährt, bekommst du schon mal kaum eine Info.

    Es fehlte schon immer eine offizielle Informationsseite zu diesem Event.

    Am Anfang gab es die Infos noch auf der Ducati Seite, wurde aber nicht weiter fortgeführt.

    Wenn man nun Zimmer gebucht hat wie oben geschrieben, so ist es schon sehr ärgerlich.

    Ist mir letztes Jahr auch passiert.

    Schade um den Event ist es nur am RedBull Ring, sonst kann ich auch gut ohne leben.

    Schade auch um die Teilnehmer allgemein, so ein Event muss ins Laufen kommen, das schafft man nicht nebenbei

    mal so.

    Die SpeedDays bzw. vormals Ducati SpeedWeek sind schon mal über Jahre verschwunden, wird's wohl wieder so sein.


    Zitat

    Gebe dem Piero schon recht, weil in der Folge diesbezüglich eine homepage oder facebook account fehlt und diese ohne nennenswerte Kosten erstellt werden hätten können. Die Kommunikation ist halt echt schwach ... aber wozu buche ich mir als Ducati Austria 4 Ringtage und bring dann nichts raus? Mit ~150-200 Voranmeldungen und ein bisserl Social Media Werbung muss sich das Ding doch rechnen ..

    Da gibt es nichts hinzuzufügen ...


    Eine Facebookseite gibt es ja von Ducati Austria, oder für den Event eine eigene zu erstellen kostet genau nichts.

    Es kostet auch nichts auf dem vorhandenen Domainserver eine weitere eigene Seite einzustellen.

    Ist auch kaum ein nennenswerter Arbeitsaufwand, kostet ein paar wenige Minuten.

  • Also was ich so am Rande mitbekommen habe, hat da mal wieder jemand vergessen zeitnah was zu buchen <X


    Generell ist die "Performance" von Ducati zum Kunden bezüglich Marketing etc. ziemlich schwach. Sehe es nur beim Club, da bekommt man ja eigentlich am Anfang des Jahres ein Package von Ducati wenn man ein offizielles DOC Mitglied ist. Tja vor ein zwei Wochen haben wir jetzt mal ein Mail bekommen, dass es bis September dauern wird...


    Personalveränderungen gibt es anscheinend auch einige in Österreich sowie Italien

  • irgendwie muss das Geld für'n Nullperformer Lorenzo ja reinkommen bzw. eben nicht ausgegeben werden ;-)

  • irgendwie muss das Geld für'n Nullperformer Lorenzo ja reinkommen bzw. eben nicht ausgegeben werden ;-)

    Das wird aber nächstem Jahr eh besser, ab da fährt Lorenzo für Harley Davidson die amerikanische Dirt-Track Meisterschaft. Da wird zum Glück nur bei Schönwetter gefahren.


    Das Salär wird wohl auf die serienübliche gratis Verpfelgung (Hot-Dogs und 0,0%o Budweiser) am Renntag und Pokalspende gekürzt.

    Aber als hochgepriesenes, neues Aushängeschild der Serie soll er nach dem Vernehmen nach eine Garnitur Fransenlederhose nebst passender Fransenjacke mit Adler hinten drauf gratis dazu bekommen !


    Quelle: Wickinger H. (2017): mündliche Aussasge vom 04.07.2017