Kraftstoffschläuche im Tank

  • nachdem mich dieses Thema selber bei der 851 eingeholt hat und auch die Monster betroffen ist, poste ich es mal hier -auch wegen der wenigen 851 Fahrer :P


    Folgendes war geschehen: Fehlersuche da die Benzinpumpe nicht anlief, Wackelkontakt nach längerer suche gefunden, aber auch dabei den Tank geöffnet um die Tankpumpe zu sehen. Beim abschrauben der Benzinschläuche zerbröselten diese, ach ja waren gerade einmal 3 Jahre alt. Sollten lt. Verkäufer (KFZ Betrieb) innen wie aussen kraftstofffest sein.
    Der Schlauch hat sich in seine Bestantteile zerlegt, d.h. in inneren Schlauch, Gewebe und äusseren Schlauch, wobei sich der in Fetzten ablöste.


    Nun gut, ich auf der suche nach Ersatz...
    folgendes hab ich bis jetzt erfahren; Original dürfte der Schlauch von Gates kommen und diese Reihe nennt sich Gates 4219 kostet ca. 40€/m :vogzei:
    Firma Hostra hat mir einen PUR (Polyurethan) empfohlen (kein Gewebe und durchsichtig) - http://www.int-technics.com/me…P_NORFLEX_PUR_401_MHF.pdf für ca. 4,70€/m
    Ich probier jetzt mal den PUR Schlauch bei der 851, schauen ob der wirklich was taugt.
    Für die Monster hab ich mir bei der Firma Pumpen Peters www.pumpen-peters.de einen (hoffentlich) kraftstofffesten Schlauch besorgt, Artikel heißt "Gummi-8-ID-Intankmontage" um läppische 8,90€/m



    Der Techniker im KTM Werk hat mir gesagt, was er so weis hat die Duke so einen PUR original drinnen (in grün)., er schaut mal nach und fragt mal was die Kantn so verbauen.



    Also falls wer seine Schläuche im Tank wechseln will, vorsicht! Ach ja, mehr wie 15 Jahre würde ich solche Schläuche nicht drinnen lassen, bei meiner 851 hat es mir (ausserhalb vom Tank) einen Schlauch zerrissen (wärend der fahrt).
    Ich hoffe der Beitrag ist hilfreich...