Es gibt 20 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Piero.

  • Hallo geschätzte, viel wissende Forumskollegen.
    Habe heute meine erste Ausfahrt mit meiner neuen Scrambler Icon gemacht. SUPER!!! Nur was mich sehr stört, der geringe "Drehwinkel" am Gasgriff zwischen Standgas und voller Leistung. Auf der Straße sicher nicht so ein Problem wie auf Feld- bzw. Schotterwegen. Meine Fragen an Euch: Hat die Urban Enduro den gleichen Gasgriff - wäre für eine Enduro sicher nicht optimal- bzw. gibt es im Zubehörhandel Gasgriffe mit einem größeren Drehwinkel zwischen nichts und alles?


    Mit den besten Grüßen
    Helmut

  • Spiel bzw. Leerweg kannst du dort einstellen.
    Das Problem eines zu feinfühligem Gasgriff wie in den Scramblerforen
    auch oft beschrieben ändert man damit aber nicht.


    Den Gasgriff künstlich schwergängiger zu machen würde ich nicht empfehlen, ist
    ein wichtiger Sicherheitsaspekt.
    Einfach daran gewöhnen.

  • So ist das nun mal bei einem luftgekühltem Zweizylinder, der spricht
    einfach spontaner an.
    Wäre mir persönlich lieber als die Elektronik dazwischen welche die Gasannahme
    nicht 1:1 wiedergibt.

    noch dazu, wenn es sich um einen 2 Ventiler handelt - die sind unterrum einfach bissiger, genau diesen "Charakter" schätzen aber viele.


    Die Frage ist, ob sich der Charakter mit einem längeren Hub dadurch ändert oder ob es einfach nur Gewöhnungssache ist - ich denke man kann bei der Leistung des 803ers auch mit dem Standardgasgriff fein genug dosieren....ansonst gibts es sicher bereits Lösungen von Rizoma, LSL, Accossato und wie sie alle heissen...)


    Oftmals ist ein allgemein ruckeliger Motorlauf (Konstantfahrruckeln unter 3500RPM) auch etwas, dass sich dann als störend am Gasgriff bemerkbar macht.
    Umkranzeln hilft gerade innerstätisch um aus dem Bereich zu kommen...


    Bin die Scrambler auch schon gefahren, hätte nichts einzuwänden muss ich sagen.... (und der Motor in der S2R ist mehr oder weniger derselbe).

  • ………. Monate habe ich mich geärgert über das unkomfortable Antriebsverhalten, bzw. konstantruckeln meiner 2015er/Scr., speziell im unteren Drehzahl- und Geschwindigkeitsbereich. In urbanen Bereichen, im engen Geläuf und winkeligen Streckenverläufen war das Ding kein Spaß.

    Habe daher beschlossen Änderungen durchzuführen.

    - 14er Ritzel

    - Montage des neuen, für die 17er Modelle eingeführten Gasdrehgriff mit prog. Kulisse

    - Mappingkontrolle, ob die aktuelle Software drauf ist (beim Freundlichen noch nicht hinterfragt ob da was Neues implementiert wurde)

    Die Freude war groß, ein völlig neues Fahrgefühl ist aufgekommen.

    - kein Hacken mehr, kein rucken und zucken.

    - im 6. Gang bei knapp über 2.000 UpM, 50 km/h fahren und ruckfrei ohne hacken beschleunigen. Unglaublich, das funktioniert. (Das soll nur als Demo. verstanden sein !!!)

    - sehr fein dosierbare Gasannahme, das Ding geht jetzt echt smooth

    - Kupplungsarbeit ist erheblich reduziert

    - mit der kürzeren Übersetzung ist das Ding wesentlich spritziger geworden

    - 200 km/h werden leider nicht mehr erreich, ist aber völlig bedeutungslos

    Da alle drei Änderungen zeitgleich durchgeführt wurden, ist nicht nachvollziehbar

    welche am effizientesten war.

    Jedenfalls wenn vorher Spaß war mit - - -, ist jetzt Megaspaß mit ++++++++++

  • ………. ja hallo, hallo, niemand in der Komunity der sich freut über meinen Beitrag, außer ein

    Exroller der den Admin für seine unfreundliche Kommentierung bejubelt.

    Mantraartiges wiederholen, dass der Zweizylinder eben hackt ist veraltetes Wissen.

    Lese nochmals meinen Beitrag. Tip, ausprobieren und dann kommentieren.

    Hätte auch gerne Infos über die kryptische Aussage ….. wird die Homologierung nicht bekommen. Wer oder was benötigt eine Homlogierung. Ich nicht.

  • Geh jetzt sei nicht so.

    Wer den Piero persönlich kennt, kennt auch seinen trockenen Humor. Da ist nichts schlimmes dran. :drinks:


    Ich finde es gut das du für dich eine optimale Lösung gefunden hast, ich mag meine Scram lieber bockig.

    Jedenfalls Danke für den Hinweis auf ein eventuelles Update.

    Muss meinen Freundlichen dann darauf hinweisen, dass ich das nicht möchte.


    Liebe Grüße

    Günther

  • Also ich finde die Verbesserungen die duki803 gemacht hat echt toll ! Das Ruckeln im unteren Drehzahlbereich mag "charakteristisch" sein - angenehm ist es besonders im urbanem Bereich sicher nicht. Wenn sich das verbessern lässt finde ich das absolut richtig, insbesondere wenn sich dadurch nur Verbesserungen im praktischen Fahrbetrieb ergeben!

    Ob die 200 kmh noch erreicht bzw. wo und von wem gefahren werden , betrachte ich mal als rein retorisch , da das für ein unverkleidetes Motorrad wie die Scrambler völlig ausser Diskussion steht!

    Also ich für meinen Teil werde bzgl. o.a. Veränderungen gleich mal bei meinem Händler vorstellig werden.Interessant wäre noch ob tatsächlich ein neues Motormapping gemacht wurde?!?

  • "charakteristisch"

    Ich bezweifle das nun etwas, ich denke man würde es hinbringen.

    Wenn ich meine Multi vor und nach dem Prüfstand hernehme.

    Oder meine SDR mit dem alten SDR Modell vergleiche.

    Ich bin heute die SDR im 1 und 2 Gang in verschiedenen Drehzahlbereichen

    über eine längere Strecke gefahren.

    Kein Magerruckeln, nichts.

    Da komm ich samt Prüfstandabstimmung mit der Multi nie hin.


    PS. und was macht ihr bei einem elektronischen Gasdrehgriff wie mehr und mehr üblich, ohne Gefühl

    geht da gar nichts.

  • zum Magerruckeln/KFR - warum das Ducati nicht auch so wie andee macht, versteh ich sowieso nicht.

    Die machen ein super Mapping (sieht man, wenn man die Lambdasonden abhängt, dann läuft sie super, kein KFR mehr, sanfte Gasannahme, allerdings halt die gelbe Motorlampe) und legen dann im Closed Loop Bereich die Lambdaregelung mit ungefähr Lambda1 drauf, und der Spaß ist vorbei. KFR, harte Gasannahme .....

    Mein Sohn (Mechaniker in einer KTM/Triumph Werkstatt) hat mir erklärt, dass Triumph den Motor fetter fährt, also nicht Lambda1 und dafür Frischluft in den Auspuff einbläst, damit kommt am Ende auch "sauberes Abgas" raus und die Triumphs haben kein Magerruckeln, weil sie intern ja fetter laufen.

    Wie KTM das macht hab ich ihn nicht gefragt, ev. ja genauso. Ich glaub auch BMW machts so.

    Nur Ducati fährt beinhart die Lambda1-Schiene im Closed Loop.


    lg Ferdi