Tank entleeren zum einwintern - wie macht ihr das?

Es gibt 14 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Michael.

  • Morgen zusammen,


    fahre seit Ende Juli eine 2002er Monster S4 und somit steht mir das erste Einwintern ins Haus. Ein Punkt im Manual ist das entleeren vom Tank. Ich hab keine Lust, wie ein Irrer im Kreis zu fahren, bis ich liegen bleib - wie entleert ihr denn so eure Tanks? Ich habe gestern mal den Tank hochgeklappt, ich könnte direkt am Tank den Schlauch abmachen, aber dann versau ich ja alles. Pumpt ihr das oben irgendwie raus? Gibts nen Trick 17?


    Gibts sonst noch Tips ausser aufbocken, Tank entleeren, Auspuff und LuFi verschließen, Batterie ans Ladegerät hängen, abdecken und in die Garage stellen? Tropft ihr etwas Öl über die Zündkerzen-Bohrungen in den Motor?


    Besten Dank im Voraus,
    Philip

  • Also normalerweise tankt man VOLL damit der Tank nicht zum Rosten anfängt da das Wasser kondensiert.
    Hast du vielleicht einen Kunststofftank?


    Da es ein Einspritzer ist muss man nichts entleeren.

  • ist jetzt die Frage hast du einen Belch oder Kunststofftank? Haben ja zu dieser Zeit beides wahllos verbaut.
    Hast du einen Kunststoff, brauchst nix machen.
    Hast du einen Blechtank gibt es 2 Varianten:
    1) entleeren und konservieren
    2) volltanken, aber mit Additiv


    zu 1) Tank entleere ich folgend: nehme einen Vakuumpumpneschlauch oder du kaufst dir einen 2m Benzinschlauch (billigsten, für Rasenmäher oder sowas), kippst den Tank auf (wenn er nicht randvoll ist), steckst den Schlauch möglichst weit in die untere Ecke und saugst mal kurz an (da macht sich ein durchsichtiger Schlauch SEHR bezahlt). Dann hälst du den Schlauch in einen Benzinkanister und es rinnt von alleine. Musst ihm halt 5min Zeit geben, wird aber erstaunlich gut leer.
    Dann etwas an der frischen Luft stehen lassen, er trocknet von alleine aus. Dann LEICHT mit einem Konservierungsspray reinsprühen, der Neben verteilt sich recht gleichmäßig.
    Machst du das nicht, beginnt er innerhalb von 2 Monaten eine leichte Rostbildung - fleckenweise.


    zu 2) randvoll Tanken, wenn geht mit Additiv, da Additive Wasser binden können.

  • Moperl konservieren;
    es kommt darauf an wie lange du dein Moperl abstellen willst.
    Nur über den Winter:
    Batterie am besten abschließen oder noch besser ausbauen und ein warmes Paltzerl geben.
    Motoröl wechseln, ablassen - ist eine unendliche Diskussion...
    Motor würde ich nichts machen, Öl in den Motorraum tröpfen halte ich für sinnlos - wie soll sich das gleichmäßig verteilen?
    Würde aber das Moperl aufbocken, oder immer wieder weiterschieben, sonst kann der Reifen einen Standschaden abkriegen.
    Moperl mit einer Indoorplane (nicht draußen) zudecken und gut ist es.


    naja, zum letzten Satz... gilt für minimum Aufwand.
    Ich zerlege jedes meiner Moperl über den Winter und putze und pflege es. zerlegen heißt Verkleidung/Sitz usw. runter, Tank runter, Räder weg.
    Und dann putzen, putzen, putzen

  • Ich zerlege jedes meiner Moperl über den Winter und putze und pflege es. zerlegen heißt Verkleidung/Sitz usw. runter, Tank runter, Räder weg.Und dann putzen, putzen, putzen

    Gottseidank noch jemand, der das auch so macht :) bezüglich Additiv: hab ich bis jetzt noch nie verwendet, bringts was? Hab mir gestern beim Louis eines mal angeschaut, wo da drauf steht, dass nach Zugabe das Moped 10 min laufen soll...

  • Hallo an alle!



    Also das mit der Batterie ausbauen ist bei neuen Mopeds nicht so ganz gut. Kann sein das es zwar im Frühjahr wieder anspringt aber kein Gas annimmt. Zu viel Elektronik, Steuergeräte, Potentiometer, Drive by Wire Systeme und so Zeugs.


    Auch laut Auskunft der Duc Werkstätte bei neuen Geräten Batterie nicht ausbauen - Batteriewächter anschließen.


    Bei unseren Monstern damals (BJ 2003 und 2005) war das kein Problem. aber bei unseren neuen wurde mir davon abgeraten.


    Bin grad auf der Suche nach preislich halbwegs vernünftigen Batteriewächtern.



    Und mein Kraftstoffsystem schütze ich auch mit einem Mittelchen :-)



    Gruß






    Dietmar

  • Das würde ich so nie unterschreiben!


    Ich fahre seit 2010 die zweite vollgepackte Elektronik - Multi.
    Da gab und gibt es keinerlei Probleme, nada.
    Bei der 2010er musste man das DTC aktivieren, ab der 2013er hat Ducati auch das abgestellt, anschliessen fertig.
    Es hat auch nicht jeder Strom an seinem Einstellplatz.

  • Bin zwar vom Batterie-Wächter-Benzintank- Motoröl Problem nicht geplagt- da ich Ganzjahresfahrer bin, aber das Tam Tam rundherum wäre mir zu aufwendig. Selbst in den strengsten Wintermonaten (außer vielleicht in alpinen Lagen) gibt es immer wieder schöne, trockene Tage, wo die Temperatur deutlich im Plus liegt. Die ganze Mopedtechnik freut sich auch, wenn sie dann ein wenig die Straße rauf und runtergefahren wird damit alles bewegt wird. Außerdem hilft`s gegen Winterdepris (wenn man kein Schneemobil oder Jetski im Zweit- oder Dritt Wohnsitz hat) :) .

  • Ich mach mir da eher Sorgen um das ganze Salz, das so auf der Straße rum liegt inkl. wenns "sandln" (hoffe jeder kennt den Begriff :D ) Das muss ich meiner Meinung mir und der Bella in der Kälte nicht antun und ohne Textilkombi f***t dich der Minus ganz bestimmt :D

  • Also ich persönlich betreibe da nicht so einen Kult, anständig putzen ein wenig einlassen zudecken und in der Garage überwintern (meine Garage ist beheizt!!!). Wenn es einige Sonnenstrahlen gibt Moped raus Starten warmlaufen lassen und gut ist es, sollte noch nicht Salz gestreut bzw. gesandelt sein dreh ich eine kleine Runde, Kennzeichen wird sicher nicht Zurückgelegt, es gibt immer wieder schöne Sonnentage wo man vorsichtig eine kleine Runde drehen kann!


    Das funktioniert seit 22 Jahren und ist für mich persönlich die beste Lösung!!!